Rennbericht GCC Triptis
Geschrieben von: Administrator
Dienstag, den 19. Mai 2015 um 00:00 Uhr
PDF Drucken E-Mail

Geht gut…..

Am 17.05.2015 fand in Triptis im schönen Thüringen der zweite GCC Lauf statt. Bestes Wetter und eine weitläufige, sehr schöne Strecke sollten eigentlich für ein schönes Rennen sorgen.

Um 14.30 Uhr wurde es ernst – und der Start ging wie bereits in Walldorf erneut voll in die Hose!

Nico kam als Drittletzter(!) seiner Klasse vom Start weg und da es nach zwei Kurven direkt in den Wald ging, wo die Strecke sehr eng wird, war die Ausgangsposition für ein gutes Rennen eher „sub - optimal“!

Ein Sturz nach wenigen Hundert Metern machte das Ganze auch nicht besser. Somit kam Nico in Runde 1 als 18ter aus der Zählstelle.

Danach fand er aber in seinen Rhythmus und lieferte in der Folge konstant gute Rundenzeiten. Zur Hälfte des Rennens stand Platz 5 auf dem Zeitenmonitor, Platz 4 war allerdings 54 Sekunden entfernt. Doch im Gegensatz zum auf Platz 4 liegenden Fahrer konnte Nico trotz der immer brutaler werdenden Streckenverhältnisse die Rundenzeiten konstant halten bzw. sogar noch leicht verbessern. Kurz vor dem nach 90 min Renndauer geplanten Tankstop hatte Nico den 54 Sekunden Vorsprung egalisiert und nach kurzem Kampf Platz 4 übernommen!

Der Tankstop klappte wie am Schnürchen, leider stürzte Nico dann gleich zweimal in der darauf folgenden Runde. Die Helfer standen derweil angespannt und ungeduldig in der Box und der „Burschi“ kam und kam nicht!

Dann hörte man Gott sei Dank die kleine KTM wieder schreien, nun aber leider wieder auf Platz 5! Eine Runde später überschlugen sich dann aber die Ereignisse: Nico überholte erneut den Viertplatzierten und der bis dato Dritte musste den mörderischen Streckenbedingungen mit tiefen Sand, gefühlt 5 Millionen Löchern und knochenharten Kanten Tribut zollen und gab auf!

Nico konnte sich dann relativ schnell absetzen und beendete das Rennen mit sicherem Vorsprung auf Platz 3!

Im Sand mit dem schwächsten Motorrad und als zweitjüngster der Advanced Klasse – eine reife Leistung!  

An der Stelle bedanken wir uns für die Unterstützung bei Taunus Moto, Hett & Hemm und den Helfern vor Ort! Bereits in drei Wochen wartet das nächste GCC. Mit Ansbach im schönen Frankenland gibt es eine neue Location und hoffentlich fährt der „Burschi“ dann wieder so stark!

Hier sind unsere Bilder für Euch.

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 11. Juni 2015 um 19:14 Uhr
 

Newsletter


+049 6172 - 59 68 81